Startseite > Nachrichten > DSP feierte den Martinstag in Petrikirche wieder

Nachrichten

14.11.2019

DSP feierte den Martinstag in Petrikirche wieder

«Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne…“ In Deutschland kennen sowohl alle Kinder als auch Erwachsene dieses Lied. Das Licht der Kinderlaternen ist das Hauptsymbol des Martinstages. Eine schöne Feier dieses Festes in der Petrikirche am Newski Prospekt ist schon seit lange zu einer Tradition für die Deutsche Schule geworden. Am 11. November war es endlich soweit…

Die ganze Schulgemeinde versammelte sich an diesem Tag im großen Saal der Kirche. Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer der Deutschen Schule nahmen ihre Plätze neben den Vertretern unserer Partnerschule, der Goethe Schule ein.

Der Abend begann mit einem Grußwort vom Pastor der Petrikirche, Herrn Michael Schwarzkopf, der auch Religionslehrer an unserer Schule ist. Weiterhin begrüßte die Schulleiterin der Deutschen Schule Silvana Stapel die Gäste und dankte dem Pastor für die Möglichkeit, diesen Feiertag in seinem „Haus“ zu feiern. Dann sprach die Schulleiterin der Goethe Schule Tatyana Byreva die Gäste an. Nach den Einführungsworten betraten die Hauptteilnehmerinnen und -teilnehmer der Feier, die Kinder, die Bühne der Kirche.

Der Deutsche Kindergarten zeigte eine klassische Version der Geschichte von St. Martin und seiner guten Tat. Fast alle Kinder aus der Mond- und Sternengruppe nahmen am Auftritt teil. Solang einige Kinder die Hauptrollen spielten, unterstützten andere ihre Freunde mit Musik und Requisiten. Unsere jüngsten Kinder, die Sonnengruppe, feierten diesen Tag im Kindergarten. Nächstes Jahr können sie sich zur gemeinsamen Feier in der Petrikirche anschließen.

Danach begann die Aufführung der Theatergruppe der Goethe Schule. Die Schülerinnen und Schüler erzählten die Geschichte von St. Martin auf ihre eigene Art und beeindruckten alle Gäste mit guten Deutschkenntnissen. Im Finale des Theaterabschnitts des Festes trat die Deutsche Schule auf. Ihre Geschichte über St. Martin klang sofort in zwei Sprachen – Deutsch und Russisch – und wurde durch Gesang und Tanz bereichert.

Abschließend gingen alle Kinder mit ihren Laternen auf die Bühne, und der Saal war voller bunter Lichter. Diese Laternen nahmen die Kinder zu einem leuchtenden Umzug draußen mit. Gemeinsam gingen wir gemächlich um die Kirche herum, sangen Lieder und lächelten freundlich miteinander.

Die Feier endete mit einer Teerunde in der Cafeteria der Kirche, bei der alle Gäste traditionell gebackene Gänse und andere Leckereien genießen konnten, die Kinder und Erwachsene mitbrachten.

Mehr Fotos finden Sie hier.

Daria Illarionova,
PR- und Marketingbeauftragte

© 2019. Deutsche Schule Sankt Petersburg. All rights reserved.
Die Nutzung von Texten, Bildern, Videos und grafischen Elementen dieser Website (deutscheschule.ru) ist ohne schriftliche Genehmigung der Schulleitung untersagt.