Startseite > Kindergarten > Unsere pädagogischen Ziele

Unsere pädagogischen Ziele

  • Entwicklung der Sprache, die als Schlüsselkompetenz für die Bildungsarbeit angesehen wird.
    Die deutsche Sprache und Kultur werden vor allem im Hinblick auf den anschließenden Besuch der Deutsche Schule vermittelt. Die russische Sprache und Kultur sind aber gleichbedeutend und darum jederzeit ebenso Gegenstand des Lernens.
  • Förderung und Entwicklung von unterschiedlichen Kompetenzen am Kind (z.B.Selbst-, Sozial-, Sachkompetenzen sowie emotionale-, und interkulturelle Kompetenzen)
  • Ganzheitliche Entwicklung, die ein grundlegendes Prinzip der pädagogischen Arbeit ist und im pädagogisch-didaktischen Sinn das Lernen mit „Kopf, Herz und Hand“ bedeutet. Ganzheitliches Lernen ist ein Lernen mit allen Sinnen, mit Verstand, Gemüt und Körper.
  • Individuelle Förderung des Kindes. Die Entwicklungspotenziale und Lernbedürfnisse jedes einzelnen Kindes werden erkannt und auf der Grundlage des gegenseitigen Respekts in der Bildungsarbeit berücksichtigt.
Unser Schwerpunkt
Unser Schwerpunkt ist die Förderung der Deutschen Sprache. Die Kinder, die unseren Kindergarten langfristig und regelmäßig besuchen, werden auf die Deutsche Schule Sankt-Petersburg vorbereitet und im Übergang in die Grundschule begleitet.

Die Kinder der Sonnengruppe (2-4 Jahre) erlernen die deutsche Sprache durch Spiele, Reime und Alltagskommunikation, also auf natürliche Art und Weise. Es geht um ein spielerisches Lernen und um Wiederholungen damit das kleine Kind sich Worte und Sätze einprägen kann.

Für die älteren Kinder (4 bis 6 Jahre) werden zusätzlich Sprachförderungsmaßnahmen 3 Mal pro Woche durchgeführt. Hier wird in kleinen Gruppen von 3-7 Kindern, in Abhängigkeit von den vorhandenen Sprachkompetenzen, mit dem Förderprogramm „Deutsch für den Schulstart“ (von Erika Kaltenbacher und Hana Klages) gearbeitet. Dieses Programm hat sich besonders bewährt, da es sowie für Muttersprachler als auch für Anfänger der deutschen Sprache sehr gut geeignet ist. Nach einem spielerischen Einstufungstest des Kindes kann das Kind seiner passenden Niveaugruppe zugeteilt werden. Wortschatz, Satzbau und Grammatik werden systematisch aufgebaut und trainiert. Mit Hilfe von Handpuppen, Mal- und Bastelmaterialien, Liedern, Geschichten und aufbauenden Spielen wird versucht, durch einen kindgerechten Lernprozess Erfolge zu erzielen. Das Interesse des Kindes zu wecken ist die wichtigste Aufgabe auf dem Weg zum Ziel.

Im Laufe des Jahres wird das Niveau des Kindes in regelmäßigen Abständen erneut überprüft und die Lerngruppe gegebenfalls angepasst. Das Förderprogramm umfasst insgesamt vier Phasen.

Wie erreichen wir unsere Ziele
„Hilf mir, es selbst zu tun!“(Maria Montessori)

Dieses Zitat von Maria Montessori steht im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Dadurch helfen wir den Kindern täglich etwas selbständiger, selbstbewusster und selbstsicherer zu werden.
Bei der Umsetzung unsere pädagogischen Ziele orientieren wir uns an den Bedürfnissen des einzelnen Kindes und der Gruppe.

 

Pädagogische Ziele Wir erreichen unsere Ziele durch
Sprachkompetenz
  • Die Arbeitssprache ist Deutsch
  • Die Sprachförderung „Deutsch für den Schulstart“ ist die Vorbereitung für die Grundschule
  • Sprachliche Bildung orientiert sich am Sprachstand des Kindes und bietet sprachliche Anregung und Herausforderung
  • Sprachliche Bildung und die Literacy-Erziehung
    finden in der Erst- und Zweitsprache statt und sind Schwerpunkte der interkulturell orientierten Erziehungs- und Bildungsarbeit
  • Bilingualität und die Begegnung mit anderen Kulturen haben einen festen Platz im Alltag
  • Gemischte Gruppen für deutsch- und russischsprachige Kinder
  • Diagnostik und Dokumentation des Sprachstandes der Kinder erfolgt 2 Mal im Jahr
  • Der musikalischen Früherziehung und der Bewegung widmen wir viel Aufmerksamkeit, weil sie sich sehr positiv auf die Sprachentwicklung der Kinder auswirken.
  • Wir arbeiten in Kooperation mit der Deutschen Schule

 

Entwicklung von Kompetenzen
  • Wir bereiten die Umgebung durch Gestaltung der Räumlichkeiten und Materialien so vor, dass die Kinder viele Möglichkeiten für die Weiterentwicklung ihrer Fähig- und Fertigkeiten haben
  • Die pädagogischen Fachkräfte unseres Kindergartens nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil.
    Liebevolle Atmosphäre, demokratischer Erziehungsstill sowie eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Kindern und Erzieher/innen sind eine gute Basis für erfolgreiches Lernen
  • Partizipation ist ein wichtiges Prinzip der Pädagogischen Arbeit: die Kinder dürfen in sich vielen Bereichen des Lebens im Kindergarten beteiligen und mitentscheiden
  • Wir bieten den Kindern abwechslungsreiche Angebote und Bildungsaktivitäten im sozialen, emotionalen, kognitiven, körperlichen und kreativen Bereichen
  • Wir fördern die Selbständigkeit der Kinder

 

Ganzheitliche Entwicklung
  • Ein wichtigeres Prinzip der pädagogischen Arbeit ist das Handlungsorientierte Lernen
  • Die Kinder entdecken die Welt mit allen Sinnen, sie lernen mit „Kopf, Herz und Hand“.
  • Kinder wollen die Dinge nicht nur anschauen oder darüber reden. Sie wollen sie anfassen, daran riechen, schmecken, fühlen, damit experimentieren. Wir unterstützen die Kinder dabei.
  • Sinneswahrnehmungen sind die Grundlagen für ein differenziertes Vorstellungs-und Denkvermögen. Deshalb haben Kinder zwar häufig schmutzige Hosen und klebrige Hände. Aber nur so machen sie all die Erfahrungen, die sie später einmal in die Lage versetzen, in der Schule mit zu denken und Zusammenhänge gedanklich nachvollziehen zu können.
  • Das spielerische Lernen bereitet den Kindern Freude
  • Respekt- und liebevolles Klima ermöglicht das erfolgreiche Lernen ohne Leistungsdruck

 

Individuelle Förderung des Kindes
  • Die Kinder werden bei den Sprachförderungsmaßnahmen in kleinere Gruppen aufgeteilt (max. 7-8 Kinder), um individuelle Förderung zu gewährleisten.
  • Die Materialien und die Ausstattung unterstützen die individuellen kindlichen Bildungsprozesse und regen zu Aktivitäten an
  • Die Kinder haben die Möglichkeit, selbst aus verschiedenen Freizeitangeboten zu wählen
  • Wir akzeptieren keinen Vergleich der Kinder miteinander und schätzen die Individualität jedes einzelnen Kindes
  • Wir berücksichtigen das individuelles Lerntempo jedes Kindes
© 2019. Deutsche Schule Sankt Petersburg. All rights reserved.
Die Nutzung von Texten, Bildern, Videos und grafischen Elementen dieser Website (deutscheschule.ru) ist ohne schriftliche Genehmigung der Schulleitung untersagt.