Startseite > Nachrichten > Beginn des neuen Schuljahres unter Corona-Auflagen

Nachrichten

05.09.2020

Beginn des neuen Schuljahres unter Corona-Auflagen

Unsere zweite Schulwoche ist nun zu Ende. Es ist also an der Zeit, eine kleine Bestandsaufnahme dessen zu machen, was wir aus den durch die Pandemie verursachten Schulschließungen gelernt haben und wie wir jetzt in der neuen „Realität“ den Schul- und Unterrichtsalltag gestalten.

Zuerst blicken wir jedoch zwei Wochen zurück.

Vielleicht haben unsere Schülerinnen und Schüler nie mit solcher Freude auf das Ende der Sommerferien gewartet! Natürlich bereitet die unterrichtsfreie Sommerzeit immer viel Spaß, doch der Mangel an Kommunikation und Präsenzunterricht in diesem Jahr hat uns dazu gezwungen, viele Dinge in einem anderen Blickwinkel zu sehen. Deshalb kamen am 24. August zum feierlichen Start des Schuljahres Schulkinder und Eltern pünktlich und in bester Laune zur Einschulungsfeier. Sogar das regnerische Wetter konnte die gute Stimmung nicht verderben.  

Nach den Begrüßungsreden der Schulleiterin Silvana Stapel, des Vorstandsvorsitzenden Walter Denz und der stellvertretende Generalkonsulin der Bundesrepublik Deutschland in St. Petersburg, Ute Katch-Egli, erhielten unsere neuen Erstklässler traditionell Schultüten mit Süßigkeiten und Schulsachen. Bei einem Rundgang durch die Schule wurde diesen daraufhin gezeigt, was sie im Gebäude und in der Schule so alles erwarten wird.

Auch für die Fünftklässler war dieser Tag ein ganz Besonderer, da nach deutschem Schulsystem der Eintritt in Klasse 5 den Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule kennzeichnet. Auch die neuen Fünftklässler durften bereits für eine Unterrichtsstunde in ihren Klassenraum.

Alle Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, sich unter den geltenden Vorschriften im neuen Schulgebäude umzusehen.

Sobald die Kinder den Schulhof verließen, wandte sich Alexander Strelnikow, der schulische Arzt des Vertrauens, an die Eltern und erklärte ihnen, welche Regeln zum Schutz ihrer Gesundheit zu befolgen seien. Auch dieser Vortrag fand einen positiven Anklang.

In einer anschließenden Elternkonferenz erhielten die Eltern der neu aufgenommenen Kinder Informationen über die tägliche Arbeit in der Schule sowie die Organisation des Schultages.

Mehr Fotos vom 1. Schultag könnt ihr euch hier anschauen.

Am Dienstag, dem 25. August, war es endlich soweit. Alle Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule in Sankt Petersburg durften wieder zurück in den Unterricht. In den ersten drei Stunden lernten die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband die Regeln unseres neuen Hygienekonzepts kennen. Die Gewohnheiten, sich oft die Hände zu waschen, sie mit Desinfektionsmitteln zu desinfizieren und die Temperatur regelmäßig zu kontrollieren, können möglicherweise als positive Folgen der Pandemie bezeichnet werden.

Von nun an werden unsere Schulkinder jeden Morgen von einer Krankenschwester empfangen, die ihre Temperatur misst und sie daran erinnert, eine Maske zu tragen. Alle Schulkinder sowie Lehrer und Verwaltungsangestellte müssen Masken tragen, solange sie sich nicht an ihrem Arbeitsplatz befinden. Um den Abstand in der Mensa zu bewahren, haben wir die Klassen in zwei Gruppen aufgeteilt, sodass es in der Kantine keine Warteschlangen gibt. Die Lehrer erhielten strenge Ratschläge, wie und wann die Klassenräume gelüftet werden sollen. Nassreinigung und Desinfektion werden in allen Bereichen der Schule durchgeführt. Aufgrund der Notwendigkeit, die Klassen nicht zu vermischen, waren wir bisher gezwungen, die meisten Arbeitsgemeinschaften und Wahlunterrichte nicht stattfinden zu lassen. Spaziergänge und sportliche Aktivitäten im Freien können aber weiterhin stattfinden.  

Unser Hygienekonzept und die geltenden Regeln wurden vorläufig für die ersten vier Wochen des Schuljahres entworfen. Zum 21. September wird es überarbeitet, um entweder einige Beschränkungen aufzuheben oder neue Regeln entsprechend den Anforderungen der regionalen Behörden einzuführen.

Auch wenn diese Einschränkungen für uns alle nicht einfach sind, tun wir unser Bestes, um die Schulkinder weiterhin im Präsenzformat zu unterrichten.

Daria Illarionova,
Marketingbeauftragte

Foto: © Deutsche Schule Sankt Petersburg / Kira Chernova

© 2020. Deutsche Schule Sankt Petersburg. All rights reserved.
Die Nutzung von Texten, Bildern, Videos und grafischen Elementen dieser Website (deutscheschule.ru) ist ohne schriftliche Genehmigung der Schulleitung untersagt.